Im Punktumdrehn
von Bernhard Decker (1984)



Sieht so einfach aus: Neun große runde Farbpunkte sind in Dreierreihen auf den Oberseiten der Spielkarten angeordnet. Auf den Rückseiten sind es nur vier Punkte. Eine Neunerbild wird offen in die Mitte gelegt – und alle versuchen sofort gleichzeitig, in diesem Neunermusten ein Vierermuster zu entdecken, das auf einer eigenen Karte vorhanden ist. Wer zuerst eines vorweist, dreht diese Karte um und legt sie in die Mitte. Damit gibt es mit dem neuen Neunerbild gleich die neue Aufgabe. Kribbelig.


Looks so simple: Nine large colored dots are displayed in rows of three on one side of the playing cards. On the backside, there are only four. One card with nine dots is flipped open in the middle of the table – and everyone tries to find a pattern of four colors from on of their own cards in the pattern on the table. The first one to find one, turns over this own card, and the next round starts immediately with the pattern of nine dots thus displayed. Fast- paced and addictive.

Spieleliste / list of games